RSS-Feed für Blog-Beiträge 👍 👎

Ab sofort könnt ihr die Beiträge des Blogs auch bequem per RSS-Feed abonnieren.

Den Link dazu findet ihr rechts unter den Kategorien, bzw. direkt über euren Browser.

Linux oder Windows 👍 👎

Vorweg sei erwähnt, dass ich mit diesem Beitrag nicht vorhabe, eine hitzige Debatte zu (Un-)Gunsten eines bestimmten Systems zu starten. Davon gibt es mit gewisser Regelmäßigkeit wohl bereits genug im Internet. Dennoch stellt sich in meinem Beruf natürlich oft die Frage, was denn nun zum Einsatz kommen soll. Nicht zuletzt sorgen auch häufige Fragen von Bekannten und Freunden oftmals für entsprechende Diskussionen. Grund für diesen Beitrag ist hauptsächlich der, dass ich mit meist verwundertem Blick gefragt werde, warum ich denn einen Windows-Server für meine Projekte einsetze und kein Linux, wie das so "üblich" sei.

Ich hatte vor einigen Jahren tatsächlich sogar einen dedizierten Debian-Server. Ich war mit diesem auch durchaus zufrieden, bin jedoch primär Softwareentwickler und kein Systemadministrator. Wer sich praktisch täglich mit Linux-Distributionen beschäftigt, wird also sicherlich anderer Meinung als ich sein und das finde ich auch völlig legitim. Ich persönlich konnte mich jedoch nie damit anfreunden, zur Einrichtung einer neuen Webpräsenz einige Konfigurationsdateien bearbeiten und Pakete installieren zu müssen, was bei mir mit gewisser Häufigkeit auch mit Neukompilierungen verbunden war. Wenn man dann ein System nicht genau kennt, kann so etwas durchaus frustrierend werden. Und nicht zuletzt gefährlich, wenn es um die Sicherheitsaspekte geht.

Ich verwende meinen Server hauptsächlich zur Veröffentlichung eigener Projekte, definitiv aber nicht für Massenhosting. IIS unter Windows Server bietet mir hierfür eine äußerst komfortable Oberfläche zur Konfiguration dieser Anwendungen, die ich meist direkt aus Visual Studio veröffentliche ("Web Deploy") oder aus NetBeans per FTP übertragen lasse. Entsprechende Konten und Berechtigungen kann ich mit wenigen Mausklicks und ein paar Eingaben einrichten. Sicherlich gibt es unter Linux entsprechende Befehlsketten, um so etwas ähnlich schnell zu erledigen. Ich persönlich möchte mich damit aber ehrlichgesagt nicht ganz so weit beschäftigen. Ich möchte meine Anwendungen auf einer soliden Basis veröffentlichen können und genau das bietet mir Windows Server in jeglicher Hinsicht. Weitere PHP-Versionen, unabhängig für jedes Projekt zu konfigurieren, sind dabei ebenso unkompliziert einzurichten, wie ein FTP-Account oder eine komplett neue Webpräsenz. Da ich sehr viel mit C# (auch in Verbindung mit ASP.NET) arbeite, ist die Wahl eines Windows-Servers ebenfalls naheliegend.

Ich setze privat Windows 7 ein und kann glücklicherweise auch im Büro mit Windows arbeiten. Wir hatten dort ein längeres "Experiment" mit Debian und Fedora für die Arbeitsplatzrechner durchgeführt, welches jedoch eher mäßig verlief. Kleinigkeiten, bei denen ich unter Windows sofort die Lösung weiß, sind mir unter Linux-basierten Systemen einfach nicht geläufig. Natürlich könnte ich mir dieses Wissen aneignen, aber wie bereits erwähnt ist das nicht unbedingt mein Interessensbereich. Die Produktivität war dementsprechend eher gering, da wir uns vor diversen Arbeiten erst einmal um das System selbst kümmern mussten, statt um die eigentlichen Projekte.

Sicherlich ist das nun kein Eintrag, der zur allgemeinen Erleuchtung beiträgt. Ich wollte jedoch einmal meine Motivation erläutern, wieso ich persönlich Windows anderen Systemen vorziehe. Das liegt selbstverständlich nicht daran, dass ich diese schlecht finde oder es gar tatsächlich wären. Ich bin jedoch mit Windows aufgewachsen und bin sehr gerne bereit, einen gewissen Betrag dafür zu investieren, wenn ich dafür stundenlange Zusatzarbeit vermeiden kann. Sicherlich ist Windows auch nicht für jeden Bereich zweckdienlich, das muss es aber ja auch gar nicht. Es gilt wie so oft die Situation zu analysieren und das für den Zweck beste Mittel zu wählen. So wird man vielleicht Kunden, die oft auch entsprechende Umgebungen gewohnt sind, möglicherweise auf einen Debian-Server legen, wogegen die eigene Firmenanwendung für Reseller oder ein bestimmtes Portal auf einem Windows-Server veröffentlicht wird. Man hat schließlich die Wahl.

Ich persönlich verfolge natürlich entsprechende Diskussionen in Foren des Öfteren (sofern sie nicht zu sehr in Unsinn ausarten). Mir fällt dabei oft auf, dass manche Teilnehmer mit Sachen argumentieren, die mir zuletzt aus Windows XP bekannt sind. Nicht jedoch unter Windows 7 oder Windows Server 2008 R2, die ich einsetze. Insbesondere ein ehemaliger Arbeitskollege, der einige Jahre Weiterbildungen für Administratoren in Microsoft-basierten Netzwerkumgebungen durchgeführt hat, konnte mir einige Details näher bringen, die man als durchschnittlicher Anwender von Windows meist gar nicht weiß und vermissen könnte, wenn man sie nicht findet.

Ich denke also, dass die meisten Systeme ihre spezifischen Stärken (und Schwächen) haben, die es für jedes Vorhaben abzuwägen gilt. Um Gerüchten vorzubeugen: Dass ich nichts zu Mac geschrieben habe liegt im Übrigen hauptsächlich daran, dass ich damit noch deutlich weniger Erfahrung als mit Linux habe und dementsprechend nicht sehr viel dazu sagen kann.

Willkommen auf meiner persönlichen Webpräsenz 👍 👎

Nachdem ich seit Jahren nur mehr diverse Projektseiten betreibe habe ich mich spontan dazu entschieden, mir auch wieder eine persönliche Seite zu erstellen. Ihr findet hier einige Informationen zu meiner Person, meiner Tätigkeit, meinen Projekten und ein paar weitere Sachen, die ich erwähnenswert finde.

Passend zu meiner kleinen Seite habe ich dazu diesen Blog erstellt, in dem ich vorhabe, hin und wieder ein paar Dinge loszuwerden. In welche Richtung sich das Ganze entwickelt und wie oft ich dazu kommen werde, etwas zu schreiben, kann ich leider noch nicht genau sagen. Auf jeden Fall werden die Themen Softwareentwicklung und Technik im Allgemeinen nicht zu kurz kommen. Aber auch ein paar Gedanken zu aktuellen Entwicklungen der Gesellschaft dürften ihren Platz finden. Ich würde mich auf jeden Fall über Leser und Kommentare freuen. Sehr gerne könnt ihr mir auch Vorschläge zu möglichen Themen, die euch evtl. interessieren, zukommen lassen.

Für die Technik-Interessierten: Diese Webpräsenz basiert auf ASP.NET MVC (Razor) mit C# und verwendet eine MySQL-Datenbank, auf die per ADO.NET Entity Framework und LINQ zugegriffen wird. Ausgeliefert wird schließlich alles per IIS unter Windows Server 2012 R2.

Projektverweise

Kategorien / Archiv  |  Übersicht RSS-Feed

Schlagworte

Suche