Suchmaschinenoptimierung 👍 👎

Vor einer Weile habe ich ein Angebot zur Suchmaschinenoptimierung (SEO, Search Engine Optimization) meiner Projektseite für die dt. Übersetzung der Lua-Referenz erhalten. Daran wird eigentlich schon recht klar, dass es hier nur wenig um die eigentlichen Inhalte der Seite geht. Die meisten Besucher kommen nämlich – naheliegenderweise – über den offiziellen Link der Lua-Webpräsenz und ebenfalls sehr viele bereits über Suchmaschinen. Für die breite Masse dürfte das Angebot dieser Seite nicht interessant sein, so dass eine weitere Verbreitung gar nicht notwendig ist. Werbung soll es dort selbstverständlich ebenfalls auch zukünftig nicht geben.

Es gibt auf jeden Fall sinnvolle Methoden zur "Suchmaschinenoptimierung" (wobei ich hier breiter fassen würde auf "Optimierung zur automatisierten Verarbeitung der Inhalte"). Dazu gehören Metadaten und eine semantische Struktur des Quelltextes der Webpräsenz. Dies können Suchmaschinen beispielsweise zur Darstellung eines passenden Titels und einer treffenden Kurzbeschreibung verwenden.

Ein nicht unerheblicher Anteil der Branche beschäftigt sich jedoch damit, zweifelhafte "Linkfarmen" aufzubauen, nicht im Zusammenhang mit dem eigentlichen Thema des Auftritts stehende Verknüpfungen herzustellen oder gleich direkt schlichten Spam zu betreiben, was trotz der Bemühungen großer Suchmaschinen-Anbieter dennoch ab und an zu völlig unpassenden Ergebnissen zu einer Recherche führt. Leider scheint man davon mit praktisch keinem technischen Fachwissen und wenig Aufwand sogar recht gut leben zu können, wenn man sich die Angebote einmal genauer ansieht. Die tatsächliche Auswirkung derartiger Angebote ist teilweise ebenfalls fragwürdig. Zudem finde ich es schade, dass es dadurch inhaltlich wirklich interessante Seiten schwerer haben, gefunden zu werden.

Mein einfacher, kostenloser Tipp an alle Betreiber von Webpräsenzen: Sorgt für ansprechend und sorgfältig aufbereitete Themen, dezente und vor allem passende Werbung (wenn ihr ein Thema toll auf euren Seiten beschreibt, dürft ihr darauf sicherlich bei den meisten Blogs oder Foren verweisen, wenn es um dieses Thema geht Smiley: smiling) und der Rest ergibt sich meist von alleine, insbesondere in Zeiten von Facebook, Twitter und ähnlichen Plattformen dauert das auch gar nicht mehr so lange.


Projektverweise

Kategorien / Archiv  |  Übersicht RSS-Feed

Schlagworte

Suche