Index-basierter Zugriff auf Objekte in C# (und PHP) 👍 👎

Manchmal kann es sinnvoll (oder zumindest bequem oder intuitiv) sein, auf ein Objekt im Stile eines Feldes zugreifen zu können. Für das folgende Beispiel zu diesem Thema möchte ich kurz einen Anwendungsfall aus meiner Arbeit beschreiben.

Als ISP müssen wir bei Domains des Öfteren mit sog. "Handles" umgehen. Grob umrissen handelt es sich dabei um einen Kontakt-Datensatz für eine Domain. Darin abgelegt werden beispielsweise der Name, die Anschrift und – je nach TLD – auch noch div. andere Daten.

Im einfachsten Fall verwendet man zur Ablage dieser Informationen also ein assoziatives Feld (in C# z. B. ein generisches Dictionary) als Eigenschaft des Objekts:
"Handle"-Klasse
010203040506
public class Handle {    public Dictionary<string,string> HandleFieldValueList  {        get;        set;    }}
Den Umgang mit derartigen Datenfeldern habe ich zwar schon einmal relativ ausführlich beschrieben, dennoch möchten wir auch hier erst einmal das Objekt mit Daten füllen:
Daten hinzufügen
010203040506070809
Handle ich = new Handle() {      // Feldwerte    HandleFieldValueList = new Dictionary<string,string>() {        {"firstName", "Holger"},        {"lastName", "Stehle"}    }};
// ich.HandleFieldValueList["firstName"] enthält "Holger" etc.
Wie bereits angedeutet, können wir nun wie erwartet auf die entsprechenden Daten zugreifen. In einem solchen Fall – in dem die einzelnen Werte schließlich das Handle an sich ausmachen – wäre es doch aber auch praktisch, diesen Index-basierten Zugriff direkt auf dem Objekt durchführen zu können. Und genau dies ist mit C# ganz einfach möglich. Dazu müssen wir die Klasse wie folgt erweitern:
Indexer ergänzen
01020304050607080910111213141516171819
public class Handle {      // Indexer (-> Feldwerte)    public string this[string fieldName] {        get {            return this.HandleFieldValueList[fieldName];        }        set {            this.HandleFieldValueList[fieldName] = value;        }    }
// Feldwerte public Dictionary<string,string> HandleFieldValueList { get; set; }}
// ich["firstName"] enthält "Holger" etc.
Dies veranschaulicht die Implementierung eines sog. Indexers, welcher sich grundlegend wie eine Eigenschaft verhält. Der hauptsächlich interessante Teil string this[string fieldName] besagt, dass ein Index-basierter Zugriff auf die Instanz (→ this) mit einem Index (→ fieldName) des Typs string einen string liefert und definiert im Stile eines Akzessors, wie genau dies geschieht. Und schon können wir (wie im Code angedeutet) wie erhofft darauf zugreifen.

Indexer können auch überladen werden, so dass z. B. zusätzlich auch ein Zugriff mit numerischem Index ermöglicht werden kann. Zuletzt gilt zu beachten: Es handelt sich hierbei lediglich um eine etwas kompaktere Schreibweise für etwas, was sowieso möglich wäre. Dennoch gibt es – wie ich persönlich finde – interessante Einsatzmöglichkeiten hierfür. Der konkrete Nutzen ist also im Einzelfall abzuwägen.

Um derartiges Verhalten in PHP zu ermöglichen, muss die Klasse die Schnittstelle ArrayAccess implementieren. Ein Beispiel zur Umsetzung findet sich z. B. in der offiziellen Dokumentation.


Projektverweise

Kategorien / Archiv  |  Übersicht RSS-Feed

Schlagworte

Suche